Motivationsschreiben für ein Stipendium im Überblick

Lesedauer: 6 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Motivationsschreiben-Stipendium-Definition

Neben deinen Zeugnissen kannst du bei der Entscheidung zur Stipendienvergabe insbesondere mit einem überzeugenden Motivationsschreiben punkten. Wenn du hier geschickt Detailinformationen zur relevanten Stiftung einbaust und deren Werte aufgreifst, kannst du dich von den Mitbewerbern abheben. Wir haben dir einige Tipps zusammengestellt, wie du dein Motivationsschreiben für ein Stipendium sinnvoll aufbaust.

Motivationsschreiben Stipendium «einfach erklärt»

Das Motivationsschreiben für ein Stipendium ist Teil der Bewerbung für ein Stipendium. Darin drückst du aus, warum du die Förderung durch ein Stipendium verdient hast.

Definition: Motivationsschreiben Stipendium

Als Stipendium wird eine finanzielle Unterstützung für Studenten bezeichnet, die mit besonders guten Noten glänzen oder sich in bestimmten Feldern engagieren. Die Förderung wird von verschiedenen Stiftungen an die Bewerber vergeben, die die jeweiligen – und durchaus unterschiedlichen – Voraussetzungen erfüllen. Und an dieser Stelle kommt dein Motivationsschreiben für ein Stipendium ins Spiel: Du kannst zwar mit deinen Zeugnissen deine Begabung verdeutlichen, aber die Stiftungen wollen sich ein komplettes Bild von ihren Bewerbern machen. Letztendlich kann ein überragendes gesellschaftliches Engagement eventuell auch einen nicht optimalen Notendurchschnitt ausgleichen – sofern du deine Leistungen prägnant darstellst und dich von deinen Mitbewerbern abheben kannst.1

Vorgaben für das Motivationsschreiben für ein Stipendium

Die Stiftungen formulieren eigene Vorgaben, nach denen du dich richten solltest, wenn du dein Motivationsschreiben für ein Stipendium verfasst. Doch es gibt auch einige allgemeine Vorgaben, an denen du dich orientieren kannst:

Schriftart Neutral: z.B.: Arial, Times New Roman
Schriftgröße 11 oder 12
Sprachstil Persönlich und sachlich
Fokus auf Deine Motivation für das Studium und Begründung des Bedarfs - über die finanzielle
Dateiformat Brief, E-Mail oder PDF-Datei
Anrede Formelle Ansprache
Abschiedsgruß Formelle Grußformel
Unterschrift Handschriftlich
Länge 1 Seite

Sonderfall: Deutschlandstipendium

Um ein Deutschlandstipendium zu erhalten, richtest du deine Bewerbung und das Motivationsschreiben für ein Stipendium an das zuständige Mitglied des Personals deiner Hochschule. Du kannst also dein Anschreiben an eine konkrete Person übergeben, die im Bedarfsfall auch bei Fragen zur Verfügung steht. Ansonsten gelten dieselben Regeln in Bezug auf das Motivationsschreiben für ein Stipendium: Du schreibst im Prinzip einen Brief, in dem du dich und deine Motivation für das Studium vorstellst. Gleichzeitig solltest du die Intentionen der Stiftung aufgreifen und plausibel machen, warum das Stipendium für den Erfolg deines Studiums wichtig ist.

Aufbau des Motivationsschreibens für ein Stipendium

Vor dir liegt also die Aufgabe, nicht nur dich und deine Beweggründe zu präsentieren, sondern auch darzustellen, in welchen Punkten du die Anforderungen der jeweiligen Stiftung erfüllst – und das auf einer Seite. Hier noch einmal im Detail, wie du dein Motivationsschreiben für ein Stipendium aufbaust:2

Anrede

Verwende eine formelle Anrede: ‹Sehr geehrter Herr X› bzw. ‹Sehr geehrte Frau Y›. Wenn du keinen direkten Ansprechpartner ausfindig machen kannst, dann verwende die Anrede «Sehr geehrte Damen und Herren».

Einleitung

Nutze die Einleitung, um dich kurz namentlich vorzustellen und den Bezug zur Ausschreibung des jeweiligen Stipendiums herzustellen.

Hauptteil

Im Hauptteil führst du aus, wie du die von jeder Stiftung definierten Kriterien zur Vergabe eines Stipendiums erfüllst. Dabei kann es sich um einen Notendurchschnitt, aber eben auch um ein Engagement in einem bestimmten gesellschaftlichen Bereich handeln. Allerdings solltest du hier sorgfältig formulieren – einfach die Highlights deines Lebenslaufs zu wiederholen, das reicht nicht aus. Erläutere die Punkte und unterstreiche, warum du aus deiner Sicht diese Förderung verdient hast. Bedenke, dass es sich um eine Ausschreibung handelt, du solltest also inhaltlich überzeugen.

Folgende Fragen geben dir Orientierung, wenn du dein Motivationsschreiben für das Stipendium verfasst:

  • Welche Zeugnisse, Erfahrungen im Beruf oder im Ehrenamt und welche Eigenschaften kannst du vorweisen?
  • In welchen Punkten identifizierst du dich mit der Stiftung – mit deren Leitbild und mit den von ihr unterstützten Werten?
  • Welche Ziele verfolgst du mit dem Stipendium – akademisch und beruflich?

Schluss

Zum Schluss fasst du die Hauptgründe dafür zusammen, warum die gefördert werden solltest. Du beendest dein Schreiben ganz formell mit einer entsprechenden Grußformel wie z.B. «Mit freundlichen Grüßen».

Motivationsschreiben für ein Stipendium: Beispielformulierungen

Zur Veranschaulichung, wie du dein Motivationsschreiben für ein Stipendium formulieren kannst, haben wir dir einige Beispiele zusammengestellt:

Motivationsschreiben für ein Stipendium – ideelle Förderung

«Mein Studium der Informatik ist ausgesprochen interessant. Jedoch würde ich mich gerne auch außerhalb dieses Fachbereiches weiterentwickeln, um spannende Schnittstellen zu erforschen. Meine Interessen gehen zum Beispiel in Richtung Wirtschaftswissenschaften. In diesem Zusammenhang bin ich auf Ihre Stiftung und das Seminar-Angebot aufmerksam geworden. Ich sehe hier eine hervorragende Möglichkeit, mich mit den von Ihnen behandelten Wirtschaftsthemen auseinanderzusetzen und mein Potenzial effektiv auszuschöpfen.»

Motivationsschreiben für ein Stipendium – ehrenamtliche Tätigkeit

«Alle zwei Wochen erlebe ich im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit beim Deutschen Roten Kreuz e.V., wie wichtig diese Arbeit ist. Ich konnte mir vieles aneignen, wie beispielsweise die Fähigkeit, bei einem Notfall schnell die richtige Entscheidung zu treffen. Vor allem aber spüre ich hautnah die Dankbarkeit, wenn wir Menschen helfen konnten. Die Erfüllung, die ich erlebe, ist an dieser Stelle viel mehr wert als eine finanzielle Vergütung.»

Motivationsschreiben für ein Stipendium – ehrenamtliche Tätigkeit

«Als ehrenamtliche Vertretungslehrerin an der XY-Grundschule in Beispielstadt komme ich direkt in Kontakt mit vollkommen unterschiedlich aufgestellten Kindern. Ihnen auf ihrem Weg zur Seite zu stehen, ist teilweise sehr anstrengend, aber ausgesprochen erfüllend. Vor allem aber spüre ich, wie dankbar die Eltern für meine Arbeit sind, da sie ansonsten Lösungen für die ausgefallenen Stunden finden müssten.»

Motivationsschreiben für ein Stipendium – Weiterbildung

«Ich konnte meine Ausbildung zum Mechatroniker erfolgreich abschließen. Allerdings sind viele meiner Fragen offen und einige meiner Fähigkeiten ungenutzt geblieben. Um meine Kenntnisse in den Bereichen Konstruktion und Design im Fahrzeugbereich weiter vertiefen und gleichzeitig meinem spannenden Beruf nachgehen zu können, plane ich ein berufsbegleitendes Studium. Bei meinen Recherchen ist mir Ihre Stiftung aufgefallen, die mit ihrer wertvollen Arbeit wissbegierige Menschen wie mich unterstützt.»

Häufig gestellte Fragen

Deine Zeugnisse spiegeln zwar deine Studien- oder Schulleistungen wider, doch eine Stiftung will die Bewerber für ihre Förderung umfassend kennenlernen. Außerdem nimmst du an einer Ausschreibung teil – du solltest also individuell überzeugen, um dich gegen Mitbewerber durchzusetzen.

Im Prinzip schreibst du einen Brief – und zwar an eine konkrete Person. In diesem Motivationsschreiben für ein Stipendium stellst du nicht nur dich, sondern auch deine besondere Motivation für ein Studium und deine besondere Eignung für das relevante Stipendium vor.

Du beginnst mit einer formellen Anrede der betreffenden Person, stellst dich namentlich vor und beschreibst eindrücklich, warum deine Intentionen zu den Kriterien der jeweiligen Stiftung passen. Zum Abschluss fasst du die Argumente noch einmal zusammen, um dann mit einer formellen Grußformel zu schließen.

Dafür ist ein Mitglied des Hochschulpersonals zuständig. Erkundige dich in der Verwaltung, um die betreffende Person in deinem Motivationsschreiben für das Stipendium direkt ansprechen zu können.

Wir würden empfehlen, dies zu unterlassen. Beschreibe lieber, wie wichtig dir das Studium ist und warum du dich weiterentwickeln willst. Greifst du dabei die Intention und die Werte der Stiftung auf, verbessert das deine Chancen erheblich.

Quellen

1 Bundesagentur für Arbeit: Finanzielle Unterstützung im Studium, in: Bundesagentur für Arbeit, o. D., [online] https://www.arbeitsagentur.de/bildung/studium/finanzielle-unterstuetzung-studium (abgerufen am 29.09.2022)

2 Xaveria: Persönlichkeit zählt: Dein Motivationsschreiben fürs Stipendium, in: IU Internationale Hochschule, 25.07.2022, [online] https://www.iu.de/magazin/motivationsschreiben-fuers-stipendium/ (abgerufen am 29.09.2022)