Komma vor «Aufgrund» – Die Kommasetzung erklärt

09.01.24 Häufige Fehler bei der Kommasetzung Lesedauer: 3min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Komma-02

Die Verwendung des Wortes «aufgrund» im Deutschen, mit oder ohne Komma, ist ein anschauliches Beispiel für die Feinheiten der deutschen Grammatik und Zeichensetzung.  Die Kommasetzung stellt für viele Menschen aufgrund dieser Feinheiten in der deutschen Sprache ein Problem dar. Deswegen erklären wir hier die Kommasetzung vor dem Wort «aufgrund» und zeigen dir Beispielsätze für das bessere Verständnis.

Komma vor «aufgrund» oder nicht?

Bei dem Begriff «aufgrund» handelt es sich um eine Präposition. Vor die Präposition kommt in der Regel kein Komma, allerdings gibt es bestimmte Fälle, in denen ein Komma notwendig ist.

Komma bei

Nebensätze

Verbindung zweier Sätze

Kein Komma bei

Hauptsätzen

 

Bei der Präposition «aufgrund» herrscht keine Einheitlichkeit bezüglich der Kommasetzung. Ein Komma vor «aufgrund» sollte bei der Einleitung von Nebensätzen und dem Ausdruck einer Bedingung gesetzt werden. Kein Komma wird in allen anderen Fällen, also in Hauptsätzen, gesetzt.

Beachte: Das Entscheidende bei der Kommasetzung vor «aufgrund» ist die Satzstruktur.

Kein Komma vor «aufgrund»

In den meisten Fällen wird kein Komma vor «aufgrund» gesetzt, da der Begriff häufig in einem Hauptsatz vorkommt, wo kein Komma benötigt wird.

Hauptsätze

In einem Hauptsatz steht kein Komma und das ist auch der Fall vor dem Wort «aufgrund». Ebenfalls wird bei der Einleitung des Hauptsatzes mit einem «aufgrund» kein Komma gesetzt.

Beispiele

  • Aufgrund ihrer Arbeitserfahrung fiel ihr das Praktikum sehr leicht.
  • Sie kamen zu spät aufgrund des Verkehrs.
  • Der Fall ist aufgrund einer fehlenden Beweislage nicht überprüfbar.

Anhand der drei Beispielsätze lässt sich erkennen, dass alle drei Sätze grammatikalisch jeweils einen Hauptsatz darstellen. Außerdem kann «aufgrund» als Satzanfang verwendet werden ohne ein Komma, da hier ebenfalls ein Hauptsatz vorliegt.

«Aufgrund» mit Komma

Vor dem Wort «aufgrund» muss unter bestimmten Bedingungen ein Komma stehen. Dies ist der Fall, wenn ein Nebensatz vorliegt und dieser mit «aufgrund» eingeleitet wird und wenn zwei Hauptsätze verbunden werden.

Nebensätze

Die Formulierung „aufgrund dessen“ leitet den Nebensatz ein und stellt den Bezug zu einem Umstand her, indem es diesen näher erklärt. Die Kommasetzung ist verpflichtend.

Beispiele

  • Das war der Moment, aufgrund dessen ich vegan geworden bin.
  • Der Bus hatte Verspätung, aufgrund dessen alle Mitfahrenden zu spät kamen.
  • Das war der Grund, aufgrund dessen ich studieren gegangen bin.

Verbindung zweier Sätze

Bei der Verbindung von zwei Hauptsätzen mit dem Wort «aufgrund» wird vor «aufgrund» ein Komma gesetzt.

Beispiele

  • Der Zug fiel aus. Aufgrund eines Krankenwagen Einsatzes.
    → Der Zug fiel aus, aufgrund eines Krankenwagen Einsatzes.
  • Die Schule wurde geschlossen. Aufgrund eines Stromausfalls.
    →  Die Schule wurde geschlossen, aufgrund eines Stromausfalls.
  • Das Konzert wurde abgesagt. Aufgrund des Wetters konnte niemand auftreten.
    →  Das Konzert wurde abgesagt, aufgrund des Wetters konnte niemand auftreten.

Häufig gestellte Fragen

Immer dann, wenn ein Nebensatz eingeleitet wird oder zwei Sätze miteinander verknüpft werden, wird ein Komma vor «aufgrund» gesetzt.

Du benötigst kein Komma, wenn «aufgrund» innerhalb oder als Satzanfang eines Hauptsatzes vorkommt.

Prüfe deine Arbeit vor dem Druck
Mit der formellen Endkontrolle von BachelorPrint bekommst du bereits vor der Bestellung eine digitale Vorschau deiner gedruckten Arbeit. So kannst du die letzten Fehler deiner Arbeit beheben, damit der Perfektion deiner gedruckten Arbeit nichts mehr im Weg steht.