Komma vor «bis» – Kommasetzung einfach erklärt

10.03.24 Häufige Fehler bei der Kommasetzung Lesedauer: 4min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Komma-vor-bis-01Komma-vor-bis-01

Die Kommasetzung ist in der deutschen Rechtschreibung für viele immer wieder eine Herausforderung, weil es verschiedene Kommaregeln gibt und die meisten Leute diese nicht verinnerlicht haben. Deshalb stellen sich viele schon bei den kleinsten Wörtern, wie «bis», die Frage, ob und wann sie ein Komma setzen müssen. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wann du ein Komma vor «bis» setzen musst und wann nicht, damit du dir die Kommaregeln fürs nächste Mal merken kannst.

Wann du ein Komma vor „bis“ benötigst

Das Wort «bis» ist eine Präposition, die den Akkusativ erfordert und wird verwendet, um das Ende eines Zeitraums oder einen räumlichen Endpunkt anzugeben. In den meisten Fällen benötigst du kein Komma vor «bis», außer wenn du einen Nebensatz einleiten möchtest oder es im Zusammenhang mit einem Einschub steht.

Komma bei

Nebensätzen

«Bis» in Einschüben

Einschübe vor «bis»

Kein Komma bei

Räumlichen und zeitlichen Angaben

Wortverbindungen

 

In den meisten Fällen, besonders bei Verbindungen, benötigst du kein Komma vor «bis», die einzigen Ausnahmen entstehen, wenn «bis» einen Nebensatz einleitet und in oder nach einem Einschub steht, dann musst du ein Komma davor setzen.

Kein Komma vor „bis“

Wenn du mit «bis» keinen Nebensatz einleitest oder es in keinem Zusammenhang zu einem Einschub steht, wird kein Komma vor der Präposition «bis» genutzt. Dazu gehört die Verwendung von «bis» bei räumlichen und zeitlichen Angaben und die Verwendung von «bis» in Wortverbindungen.

Räumliche und zeitliche Angaben

Verwendest du die Präposition «bis», um eine räumliche Angabe zu machen, wird kein Komma vor «bis» gesetzt.

Beispiele

  • Ich gehe nur bis hierher und keinen Schritt weiter.
  • Der Zug fährt bis Madrid und dann weiter nach Lissabon.

Ebenso verhält es sich mit zeitlichen Angaben. Auch hierbei wird kein Komma benötigt.

Beispiele

  • Ich habe den gesamten Tag bis jetzt gearbeitet.
  • Die Veranstaltung dauert noch bis Sonntag.

Wortverbindungen

Wenn «bis» in Verbindungen wie «von … bis …», «bis zu», «bis nach» usw. verwendet wird, um zeitliche oder räumliche Grenzen zu definieren, ohne dass ein Nebensatz folgt, wird kein Komma gesetzt.

Beispiele

  • Die Veranstaltung dauert von Montag bis Freitag.
  • Ich gehe bis zum Park mit meinem Hund.
  • Sie fährt bis nach Berlin für ein Konzert.

Komma vor „bis“

Wie schon erwähnt wird vor «bis» ein Komma gesetzt, wenn die Präposition einen Nebensatz oder einen Einschub einleitet. Zudem gibt es noch einen weiteren Fall, wobei ein Komma vor «bis» platziert werden muss, der auch in Zusammenhang mit einem Einschub steht.

Nebensätze

Ein Komma wird vor «bis» gesetzt, wenn «bis» einen Nebensatz einleitet. Dies ist der Fall, wenn der Teil des Satzes, der auf «bis» folgt, nicht allein stehen kann und deshalb vom Hauptsatz abhängig ist, um einen vollständigen Sinn zu ergeben.

Beispiele

  • Ich bleibe hier, bis der Regen aufhört.
  • Er las das Buch, bis er müde wurde.
  • Sie übte jeden Tag Klavier, bis sie das Stück perfekt spielen konnte.

«Bis» in Einschüben

Du musst vor «bis» ein Komma setzen, wenn die Präposition einen Einschub einleitet. Einschübe sind Zusätze oder Nachträge innerhalb eines Satzes, die Informationen ergänzen, die aber für den Hauptinhalt des Satzes nicht unbedingt erforderlich sind. Sie werden in der Regel durch Kommas vom Rest des Satzes abgetrennt. Wenn «bis» zu Beginn eines solchen Einschubs steht, wird vor «bis» ein Komma gesetzt.

Beispiele

  • Ich werde, bis wir uns wiedersehen, an dich denken.
  • Ich hoffe, bis zum nächsten Sommer, meine Sprachkenntnisse zu verbessern.
  • Wir müssen, bis zum Ende des Monats, alle Dokumente einreichen.

Einschübe vor «bis»

Nachdem ein Einschub mit Kommas abgetrennt wird und sowohl vor als auch nach dem Einschub ein Komma stehen muss, muss auch ein Komma vor «bis» gesetzt werden, wenn «bis» auf einen Einschub folgt.

Beispiele

  • Wir bleiben, trotz des schlechten Wetters, bis Sonntag.
  • Sie arbeitet, ohne eine Pause zu machen, bis tief in die Nacht.
  • Er liest, um sich abzulenken, bis seine Freunde ankommen.

Freiwilliges Komma vor „bis“

Wie bereits erwähnt, musst du eigentlich bei Wortverbindungen mit «bis» kein Komma setzen. Es existiert jedoch eine Ausnahme: Wenn du «bis» im Kontext von «mit Ausnahme von» gebrauchst, besteht die Möglichkeit, optional ein Komma vor «bis» zu setzen.

Beispiele

  • Alle Gäste waren pünktlich[,] bis auf Martin.
  • Das Konzert war ausverkauft[,] bis auf einige Plätze ganz hinten.
  • Die Prüfung war einfach[,] bis auf die letzte Aufgabe.

Häufig gestellte Fragen

Wenn du mit «bis» einen Nebensatz oder einen Einschub einleitest, musst du ein Komma vor «bis» setzen. Bei der Verwendung von «bis» im Sinne von «mit Ausnahme von» kannst du selbst entscheiden, ob du ein Komma setzen möchtest oder nicht.

Wenn du «bis» zur Definition zeitlicher oder räumlicher Grenzen verwendest, ohne dass ein Nebensatz folgt, solltest du kein Komma vor «bis» setzen.

Prüfe deine Arbeit vor dem Druck
Mit der formellen Endkontrolle von BachelorPrint bekommst du bereits vor der Bestellung eine digitale Vorschau deiner gedruckten Arbeit. So kannst du die letzten Fehler deiner Arbeit beheben, damit der Perfektion deiner gedruckten Arbeit nichts mehr im Weg steht.