Komma vor «welche» – Kommasetzung einfach erklärt

08.03.24 Häufige Fehler bei der Kommasetzung Lesedauer: 3min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Komma-vor-welche-01

Die Kommasetzung im Deutschen kann oft als komplex und herausfordernd empfunden werden, besonders wenn es um Relativpronomen wie «welche» geht. In diesem Artikel wird die Frage beantwortet, wann und warum ein Komma vor «welche» gesetzt wird. Anhand der Regeln und Ausnahmen der deutschen Grammatik zeigen wir dir die korrekte Kommasetzung vor «welche».

Wann du ein Komma vor «welche» benötigst

In der deutschen Rechtschreibung wird immer ein Komma vor dem Relativpronomen «welche» benötigt, da dieses einen Relativsatz einleitet, der zusätzliche Informationen zu einem Sachverhalt liefert.

Komma bei

Relativsätze

Indirekte Fragen

Kein Komma bei

Direkte Fragen

 

Das zeigt, dass ein Komma vor «welche» fast immer notwendig ist, da es ein Relativpronomen ist, das einen Nebensatz oder Einschub einleitet. Eine Ausnahme stellt die Verwendung von «welche» als Interrogativpronomen dar. Leitet «welche» als Interrogativpronomen eine direkte Frage ein, wird kein Komma vor «welche» benötigt.

Komma vor «welche»

Ein Komma wird vor «welche» gesetzt, wenn es zur Einleitung von Relativsätzen (Relativpronomen) oder indirekten Fragen (Interrogativpronomen) verwendet wird.

Relativsätze

Ein Komma ist stets vor «welche» erforderlich, wenn es in der Mitte eines Satzes verwendet wird, da «welche» einen Relativsatz einleitet. Relativsätze sind Nebensätze, die zusätzliche Informationen über ein Nomen oder Pronomen im Hauptsatz liefern.

Beispiele

  • Die Schüler, welche am Wettbewerb teilgenommen haben, werden geehrt.
  • Sie zeigte auf die Bilder, welche an der Wand hingen, und erklärte ihre Bedeutung.
  • Die Ideen, welche in der Besprechung vorgestellt wurden, waren wirklich innovativ.

In diesen Sätzen wird «welche» verwendet, um die Schüler, die Bilder und die Ideen, in einem Nebensatz, genauer zu erklären.

Merke:  Relativsätze werden durch die Relativpronomen der, die, das, den, dessen, deren, welcher, welche, welches, welchem, welchen eingeleitet und verlangen immer ein Komma.

Indirekte Fragen

Ein Komma vor «welche» ist auch notwendig, wenn «welche» als Interrogativpronomen eine indirekte Frage in der Satzmitte einleitet.

Beispiele

  • Ich frage mich, welche Themen ich für die Prüfung lernen muss.
  • Ich wollte nur wissen, welche Note du für deine Präsentation bekommen hast.
  • Ich weiß nicht, welche Pizza ich heute bestellen möchte.

Kein Komma vor «welche»

Verwendet man «welche» in der Mitte eines Satzes, muss immer ein Komma vor «welche» gesetzt werden, allerdings kann «welche» auch als Interrogativpronomen am Satzanfang verwendet werden, um eine direkte Frage einzuleiten. In diesem Fall wird kein Komma vor «welche» gesetzt.

Interrogativpronomen

Interrogativpronomen oder Fragewörter leiten Fragesätze ein. Dabei stehen diese Begriffe in den meisten Fällen am Satzanfang, wodurch hierbei kein Komma vor «welche» gesetzt werden muss.

Beispiele

  • Welche Themen müssen wir für die Prüfung lernen?
  • Welche Absolventin hat die beste Note in ihrer Bachelorarbeit bekommen?
  • Welche Idee wolltest du heute mit mir besprechen?

Häufig gestellte Fragen

Ein Komma vor «welche» ist immer erforderlich, wenn «welche» einen Relativsatz oder eine indirekte Frage einleitet.

In den meisten Fällen muss ein Komma vor «welche» gesetzt werden, da es einen Relativsatz oder eine indirekte Frage einleitet. Leitet «welche» als Interrogativpronomen eine direkte Frage ein, wird kein Komma vor «welche» gesetzt.

Prüfe deine Arbeit vor dem Druck
Mit der formellen Endkontrolle von BachelorPrint bekommst du bereits vor der Bestellung eine digitale Vorschau deiner gedruckten Arbeit. So kannst du die letzten Fehler deiner Arbeit beheben, damit der Perfektion deiner gedruckten Arbeit nichts mehr im Weg steht.