Komma vor «dass» – Kommaregeln einfach erklärt

22.03.24 Häufige Fehler bei der Kommasetzung Lesedauer: 3min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Komma-vor-dass-01

In der Welt der deutschen Grammatik gibt es eine Regel, die oft für Diskussionen sorgt: die Kommasetzung vor dem Wort «dass». Dies mag auf den ersten Blick wie eine nebensächliche stilistische Entscheidung erscheinen, doch die korrekte Verwendung des Kommas spielt eine wesentliche Rolle für das Verständnis und die Klarheit von Sätzen. Im Folgenden tauchen wir tief in die Bedeutung und Notwendigkeit dieser scheinbar kleinen, aber mächtigen Interpunktion ein.

Komma vor «dass» oder nicht?

Im Regelfall wird vor der Konjunktion «dass» ein Komma gesetzt, vor allem wenn es zur Verknüpfung eines Haupt- und Nebensatzes dient. Somit steht fast immer ein Komma vor «dass». In Ausnahmen jedoch wird kein Komma gesetzt.

Komma bei

Haupt- und Nebensätzen

 

Kein Komma bei

Mehrteiligen Konjunktionen

Aufzählungen

Daraus geht hervor, dass eigentlich fast immer ein Komma vor «dass» gesetzt wird, mit Ausnahmen bei Aufzählungen und bei einer mehrteiligen Konjunktion.

Komma vor «dass»

Du kannst dir merken, dass im Normalfall ein Komma vor «dass» steht.

Verbindung von Haupt- und Nebensätzen

Meistens verknüpft «dass» Haupt- und Nebensätze miteinander, um den Nebensatz vom Hauptsatz abzugrenzen. Dies erfolgt ähnlich wie bei anderen Bindewörtern (z. B. aber, sondern, ob etc.). In diesen Fällen muss immer ein Komma vor «dass» gesetzt werden.

Beispiele

  • Ich hoffe, dass das Wetter besser wird.
  • Ich glaube dir nicht, dass du noch nie in der Bibliothek warst.
  • Sie haben angekündigt, dass sie vielleicht doch nicht kommen.

Kein Komma vor «dass»

Grundsätzlich wird vor «dass» ein Komma gesetzt. Die einzigen Ausnahmen stellen mehrteilige Konjunktionen und Aufzählungen dar. Allerdings treten diese beiden Fälle deutlich seltener auf als die Verwendung von «dass» als Konjunktion.

Mehrteilige Konjunktionen

Bei einer mehrteiligen Konjunktion wird direkt vor «dass» kein Komma gesetzt, sondern vor das Wort, das den Nebensatz primär einleitet. Dies ist etwa bei «als dass», «außer dass» oder «auch dass» der Fall. Ein Komma wird hierbei weiterhin benötigt, um den Hauptsatz vom Nebensatz zu trennen, allerdings steht dieses Komma nicht direkt vor «dass».

Beispiele

  • Es ist zu schön, als dass es wahr sein könnte.
  • Wir haben ihr nichts erzählt, außer dass wir kurz weg sind.
  • Ich weiß alles, auch dass du gestern nicht gelernt hast.

Aufzählungen

Als Teil einer Aufzählung mit dem Ausdruck «… und dass …» oder «… oder dass …» wird hierbei vor «dass» kein Komma gesetzt. Allerdings kann an anderen Stellen der Aufzählung weiterhin ein Komma vor «dass» stehen.

Beispiele

  • Er erklärte, dass er zu spät kommen würde, dass der Verkehr sehr stark sei und dass er sein Handy zu Hause vergessen hatte.
  • Sie sagte mir, dass sie nächsten Monat verreisen wird, dass sie ihren Job kündigen möchte und dass sie eine Auszeit benötigt.
  • Ich glaube, dass er heute nicht mehr kommt oder dass er sich mit über einer Stunde Verspätung blicken lässt.

Aus grammatikalischer Sicht besteht bei solchen Aufzählungen ein Sonderfall, denn es wird kein Komma vor «dass» gesetzt, aber man kann auch den Begriff «dass» vollständig weglassen, um Wiederholungen zu vermeiden. In diesem Fall wird nur das erste «dass» in einer Aufzählung verwendet (in diesem Fall mit einem Komma davor) und die folgenden Aufzählungspunkte werden ohne «dass» ergänzt.

Beispiele

  • Er erklärte, dass er zu spät kommen würde, der Verkehr sehr stark sei und er sein Handy zu Hause vergessen hatte.
  • Sie sagte mir, dass sie nächsten Monat verreisen wird, sie ihren Job kündigen möchte und sie eine Auszeit benötigt.
  • Ich glaube, dass er nicht heute mehr kommt oder er sich mit über einer Stunde Verspätung blicken lässt.

Häufig gestellte Fragen

Im Regelfall wird ein Komma vor «dass» gesetzt, da «dass» einen Neben- und Hauptsatz verbindet. Allerdings gibt es auch Ausnahmen, die jedoch nur in seltenen Fällen auftreten.

Ja, vor einem «dass» steht kein Komma, wenn «dass» in Verbindung mit Aufzählungen oder einer mehrteiligen Konjunktion steht.

Prüfe deine Arbeit vor dem Druck
Mit der formellen Endkontrolle von BachelorPrint bekommst du bereits vor der Bestellung eine digitale Vorschau deiner gedruckten Arbeit. So kannst du die letzten Fehler deiner Arbeit beheben, damit der Perfektion deiner gedruckten Arbeit nichts mehr im Weg steht.