Komma vor «sondern» – Alle Regeln mit Beispielen erklärt

31.08.23 Häufige Fehler bei der Kommasetzung Lesedauer: 2min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Komma-vor-sondern-01

Eine der häufigsten Fehlerquellen ein jeder Art von Schreiben sind Kommas. Die Kommasetzung verfügt über zahlreiche Regeln und zudem gibt es bei bestimmten Begriffen Ausnahmeregeln, die vielen nicht bekannt sind. Dadurch entstehen Fehler, die du allerdings vermeiden kannst, wenn du die Regeln der Kommasetzung beherrschst. In diesem Beitrag erfährst du, wann du ein Komma vor «sondern» benötigst.

Komma vor «sondern»

Die Konjunktion «sondern» drückt einen Gegensatz zwischen den beiden verbundenen Sätzen aus, die die Konjunktion verbindet. Dabei erfordert «sondern» immer ein Komma.

Komma bei

Jeder Verwendung

Kein Komma bei

Nie

Die Konjunktion «sondern» erfordert immer ein Komma. Auch wenn du den Begriff mit einem weiteren Bindewort kombinierst, musst du ein Komma vor «sondern» setzen.

Komma vor «sondern»

Die Kommasetzung vor «sondern» verfügt über keine Besonderheiten, denn du musst immer ein Komma setzen, wenn du «sondern» verwendest, um zwei Sätze zu verbinden.

Beispiele

  • Er spielt nicht nur Fußball, sondern auch Basketball.
  • Sie hat das Projekt nicht abgelehnt, sondern nur aufgeschoben.
  • Es geht mir nicht ums Geld, sondern um die Herausforderung.

Komma vor «sondern dass»

Auch bei der Kombination von «sondern» mit der Konjunktion «dass», bleiben die Kommaregeln bestehen. Auch vor «sondern dass» muss immer ein Komma gesetzt werden.

Beispiele

  • Es ist nicht so, dass ich nicht helfen will, sondern dass ich keine Zeit habe.
  • Das Problem ist nicht, dass er unfähig ist, sondern dass er unmotiviert ist.

Komma vor «sondern ob»

Die Kombination «sondern ob» folgt auch denselben Regeln, die für «sondern» gelten. Wenn du die Konjunktionen «sondern» und «ob» in Kombination verwenden möchtest, musst du ein Komma vor «sondern» setzen.

Beispiele

  • Die Frage ist nicht, ob er talentiert ist, sondern ob er auch diszipliniert ist.
  • Es geht nicht darum, ob du recht hast, sondern ob die Lösung praktikabel ist.

Komma vor «sondern weil»

Auch die dritte Kombination «sondern weil» folgt denselben Regeln der Kommasetzung. Hierbei muss auch immer ein Komma vor «sondern» gesetzt werden.

Beispiele

  • Wir machen das nicht, weil wir müssen, sondern weil es uns wichtig ist.
  • Ich habe nicht vor Schmerz geweint, sondern weil ich in dem Moment überwältigt war.

Häufig gestellte Fragen

Es muss immer ein Komma vor «sondern» gesetzt werden. Die Konjunktion erfordert in jedem Fall immer ein Komma davor.

Nein, es muss immer ein Komma vor «sondern» gesetzt werden. Auch wenn du den Begriff mit einer anderen Konjunktion kombinierst, muss ein Komma vor «sondern» gesetzt werden.

Der Begriff «sondern» ist eine Konjunktion, die verwendet wird, um Gegensätzliches auszudrücken. In der Funktion als nebenordnende Konjunktion muss vor «sondern» immer ein Komma platziert werden.

Prüfe deine Arbeit vor dem Druck
Mit der formellen Endkontrolle von BachelorPrint bekommst du bereits vor der Bestellung eine digitale Vorschau deiner gedruckten Arbeit. So kannst du die letzten Fehler deiner Arbeit beheben, damit der Perfektion deiner gedruckten Arbeit nichts mehr im Weg steht.