Zu Stande oder zustande – Richtige Schreibweise

04.02.24 Häufige Fehler bei der Getrennt- und Zusammenschreibung Lesedauer: 2min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Zustande oder zu Stande-01

Die richtige schriftliche Darstellung des Ausdrucks „zustande“ ist ein häufig diskutiertes Thema in der deutschen Rechtschreibung. Insbesondere die Frage der Getrennt- oder Zusammenschreibung wird oft erörtert. Dieser Begriff, der Synonyme wie „realisiert“, „erreicht“, „vollendet“ oder „vollbracht“ hat, besitzt nicht nur eine korrekte Schreibweise. Im weiteren Verlauf werden wir uns näher mit diesem Thema befassen.

Die richtige Schreibweise von „zustande“

Beim Wort „zustande“ handelt es sich um ein sogenanntes Adverb, welches sich aus den beiden Bestandteilen „zu“ und „Stande“ zusammensetzt. Das Adverb gibt an, dass etwas erreicht oder realisiert wird.

  • die Präposition „zu“
  • das Verb „Stande“

Im Allgemeinen bedeutet „zustande“, dass etwas erreicht, realisiert, bewerkstelligt oder vollbracht wird.

Der Begriff kann sowohl zusammen- als auch getrennt geschrieben werden – beide Schreibweisen sind also richtig. Empfohlen ist allerdings die zusammengeschriebene Schreibweise «zustande».

Richtige Schreibweise

zustande

zu Stande

Falsche Schreibweise

zu stande

 

Sowohl die Schreibweise «zustande» als auch die Schreibweise «zu Stande» sind offiziell anerkannt und gelten als richtige Schreibweisen, wobei die zusammengeschriebene Schreibweise empfohlen ist. Falsch ist lediglich die Schreibweise «zu stande», da es sich bei der Getrenntschreibung bei «Stande» um ein Nomen handelt, welches großgeschrieben werden muss.

Beispiele: «zustande»

  • Die Verhandlung kam zustande, nachdem beide Parteien Zugeständnisse gemacht hatten.
  • Schließlich kam das Projekt zustande und wurde pünktlich abgeschlossen.

Beispiele: «zu Stande»

  • Die Verhandlung kam zu Stande, nachdem beide Parteien Zugeständnisse gemacht hatten.
  • Schließlich kam das Projekt zu Stande und wurde pünktlich abgeschlossen.

Häufig gestellte Fragen

Beide Schreibweisen, also sowohl „zustande“ (zusammen) als auch „zu Stande“ (getrennt) sind in der deutschen Sprache korrekt. Empfohlen ist die Zusammenschreibung.

Der Begriff „zustande/zu Stande“ wird im Deutschen als Adverb verwendet und hat die Bedeutung, dass etwas realisiert oder erreicht wird. Beispiel: „Das Projekt kam durch ihre Bemühungen zustande.“

Prüfe deine Arbeit vor dem Druck
Mit der formellen Endkontrolle von BachelorPrint bekommst du bereits vor der Bestellung eine digitale Vorschau deiner gedruckten Arbeit. So kannst du die letzten Fehler deiner Arbeit beheben, damit der Perfektion deiner gedruckten Arbeit nichts mehr im Weg steht.