Danke oder danke – Richtige Groß- und Kleinschreibung

11.05.23 Häufige Fehler bei der Groß- und Kleinschreibung Lesedauer: 3min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Danke-01

Es gibt zahlreiche Begriffe im Deutschen, bei denen es immer wieder Unsicherheiten in Bezug auf die Groß- und Kleinschreibung gibt. Einer dieser Begriffe ist «danke». Die häufigen Fehler lassen sich dabei auf die unterschiedlichen Funktionen des Begriffs zurückführen, wodurch bei vielen Personen eine Unsicherheit über die richtige Schreibweise besteht. Wie du «danke» richtig schreibst, zeigen wir dir im Folgenden.

Die richtige Schreibweise von «danke»

Der Begriff «danke» kann als Verb oder Partikel auftreten. In beiden Fällen ist die Kleinschreibung im Regelfall die korrekte Schreibweise.

Richtige Schreibweise

danke

Falsche Schreibweise

Danke

(nur in Ausnahmefällen)

Sowohl in seiner Verwendung als Verb als auch in seiner Funktion als Partikel wird der Begriff «danke» kleingeschrieben. Die Großschreibung ist nur Ausnahmefällen möglich, allerdings kannst du auch in diesen Fällen den Begriff kleinschreiben.

«Danke» als Verb

Als Verb folgt der Begriff den standardisierten Regeln der deutschen Rechtschreibung. Daher wird «danke» hierbei immer kleingeschrieben.

Beispiele

  • Der Forscher dankte den Jugendlichen für die Teilnahme an dem Experiment.
  • In dieser Studie wird untersucht, wie oft Menschen in ihrem Alltag danken.
  • In ihrem Vortrag dankte die Professorin den Teilnehmern für die Beteiligung.

«Danke» als Partikel

Auch bei der Verwendung des Begriffs «danke» als Partikel gilt die Kleinschreibung. Bei Partikeln handelt es sich um Wörter, bei denen keine Deklination oder Flexion möglich ist, wodurch diese Wörter einen unveränderbaren Satzteil darstellen.

Beispiele

  • Hallo Herr Schwarz, danke für die zeitnahe Rückmeldung.
  • Ab jetzt komme ich allein klar, danke für eure Mithilfe.
  • An dieser Stelle müssen all die Freiwilligen erwähnt werden, die bei der Umsetzung geholfen haben: danke an alle!

Großschreibung von «danke» als Ausnahme

Es gibt einen Ausnahmefall, indem du den Begriff «danke» großschreiben kannst. Verwendest du den Begriff in Zusammenhang mit dem Verb «sagen», kann «danke» als Substantivierung angesehen werden. In diesem Fall kannst du «danke» großschreiben.

Beispiele

  • An dieser Stelle möchte ich Danke sagen für die ganze Unterstützung.
  • An dieser Stelle möchte ich danke sagen für die ganze Unterstützung.

In diesem Fall ist die Großschreibung des Begriffs «danke» möglich, allerdings kannst du auch hier die Kleinschreibung verwenden. Diese ist ebenfalls korrekt.

Merke: Grundsätzlich empfiehlt es sich, den Begriff «danke» immer kleinzuschreiben, da die Kleinschreibung immer korrekt ist. Auch in dem Ausnahmefall, indem du «danke» großschreiben kannst, ist die Kleinschreibung möglich.

Häufig gestellte Fragen

Der Begriff «danke» wird immer kleingeschrieben. In dem Sonderfall, dass der Begriff in Zusammenhang mit «sagen» verwendet wird, kannst du «danke» auch großschreiben.

«Danke» kann immer kleingeschrieben werden. In den meisten Fällen muss der Begriff auch kleingeschrieben werden.

Wenn du «danke» im Zusammenhang mit «sagen» verwendest, kannst du den Begriff großschreiben. Dies liegt daran, dass «danke» hierbei als Substantivierung betrachtet werden kann.

Deine Arbeit gedruckt von BachelorPrint
Mit BachelorPrint erhältst du deine hochwertig gedruckte Arbeit mit einer persönlich konfigurierten Bindung bereits ab CHF 7,90. Und unser kostenloser Express-Versand sorgt dafür, dass jeder Schweizer-Student die Arbeit bereits am nächsten Tag in seinen Händen hält.