Das Ganze oder das ganze – Richtig schreiben

28.10.23 Häufige Fehler bei der Groß- und Kleinschreibung Lesedauer: 3min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


das-ganze-01

Die korrekte Schreibweise bestimmter Wortpaare kann in allen Altersgruppen Verwirrung stiften. Dies trifft auch auf das Begriffspaar „das Ganze/das ganze“ zu. Es könnte der Eindruck entstehen, dass „ganze“ immer als Adjektiv angesehen und dementsprechend kleingeschrieben wird. Aber wie verhält es sich, wenn das Wort als Substantiv genutzt wird? Hier findest du alle Antworten zur Gross- und Kleinschreibung und die dazugehörigen Erläuterungen.

Die richtige Schreibweise von „das Ganze/das ganze“

Ob „das Ganze/das ganze“ klein- oder grossgeschrieben wird, hängt davon ab, ob der Begriff als Adjektiv oder Substantiv bzw. substantiviertes Adjektiv verwendet wird. Adjektive werden klein und Substantive oder substantivierte Adjektive grossgeschrieben.

Richtige Schreibweise

das ganze

das Ganze

Falsche Schreibweise

keine

 

Wenn „ganze“ ein Nomen im Satz näher beschreibt, wird es als Adjektiv genutzt und somit kleingeschrieben. Es kann aber auch vorkommen, dass „Ganze“ ein Nomen ersetzt, in diesem Fall wird es als Substantiv verwendet und deswegen grossgeschrieben.

Beispiele

  • Das Ganze dauerte nur wenige Minuten.
  • Ich habe das ganze Buch an einem Tag gelesen.

Die richtige Verwendung von „das ganze“

Der Begriff „ganze“ ist in erster Linie ein Adjektiv. Als solches steht es wie andere Adjektive auch meistens direkt vor einem Substantiv und beschreibt dieses, in diesem Fall als vollständig. Adjektive werden immer kleingeschrieben, das gilt auch hier für «ganze».

Beispiele

  • Ich habe das ganze Essen alleine gekocht.
  • Das ganze Schriftstück ging dabei verloren.
  • Danach wurde das ganze Gebäude gesprengt.

Die gleichen Regeln gelten natürlich auch, wenn «ganze» mit den Artikeln «die» oder «der» verwendet wird.

Die richtige Verwendung von „das Ganze“

Adjektive können substantiviert werden, das bedeutet, dass sie wie Substantive verwendet werden, obwohl sie keine sind. In diesem Fall stehen sie für ein anderes Nomen im Satz.

Beispiele

  • Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
  • Ich spüre, dass hier das Ganze nicht stimmig ist.
  • Sie erzählte ihre Geschichte, und das Ganze klang sehr überzeugend.

Du kannst testen, ob „das Ganze“ substantiviert wurde, indem du das Nomen für „das Ganze“ einsetzt, auf welches sich es bezieht.

Beispiele

  • Er begann, durch das Comicbuch zu blättern. Am Ende hat er das Ganze gelesen.

„Das Ganze“ steht hier für das Comicbuch. Du könntest im zweiten Satz auch „das Comicbuch“ für „das Ganze“ einsetzen und es würde immer noch Sinn ergeben.

  • Er begann, durch das Comicbuch zu blättern. Am Ende hat er [das Comicbuch] gelesen.

Häufig gestellte Fragen

Wenn „das Ganze“ substantiviert wird und somit als Nomen verwendet wird, wird es grossgeschrieben.

Wenn „das ganze“ als Adjektiv verwendet wird, welches vor einem Nomen steht und dieses beschreibt, wird es kleingeschrieben.

Deine Arbeit gedruckt von BachelorPrint
Mit BachelorPrint erhältst du deine hochwertig gedruckte Arbeit mit einer persönlich konfigurierten Bindung bereits ab CHF 7,90. Und unser kostenloser Express-Versand sorgt dafür, dass jeder Schweizer-Student die Arbeit bereits am nächsten Tag in seinen Händen hält.