Harvard-Zitierweise für Sammelbände – So geht`s

Lesedauer: 2 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Harvard-Zitierweise-Sammelbände-Definition

Sammelbände zählen zu den wichtigsten Quellenarten für wissenschaftliche Arbeiten, da sie die Informationen und Texte verschiedener Autoren zu einem Thema in einem Buch vereinen. Somit liefern sie Informationen zu einem Thema aus verschiedenen Perspektiven und bieten die Möglichkeit, ein Thema umfassend in einem Werk zu betrachten. Aufgrund dieser Relevanz ist es wichtig, dass du mit der Harvard-Zitierweise, Sammelbände zitieren kannst. Wir zeigen dir, wie es geht.

Harvard-Zitierweise für Sammelbände «einfach erklärt»

Die Harvard-Zitierweise für Sammelbände legt fest, dass Sammelbände einen Verweis im Text und einen Eintrag im Literaturverzeichnis erhalten. Zitierst du nur ein Kapitel aus einem Sammelband, musst du den Autor des Kapitels für Verweise im Text verwenden. Zitierst du den gesamten Sammelband, verwendest du den Herausgeber.

Harvard-Zitierweise für Sammelbände

Möchtest du einen Sammelband zitieren, musst du stets unterscheiden, was du genau zitieren möchtest. Beziehst du dich auf ein Kapitel eines Sammelbandes, so zitierst du nur dieses Kapitel (siehe unten). Möchtest du einen kompletten Sammelband zitieren, orientierst du dich an den Regeln der Harvard-Zitierweise für Bücher. Dabei musst du lediglich darauf achten, dass du anstatt des Autorennamens den Namen des Herausgebers angibst und ihn mit dem Kürzel «(Hrsg.)» kennzeichnest.

Harvard-Zitierweise für ein Kapitel aus einem Sammelband

In den meisten Fällen zitierst du keinen gesamten Sammelband, sondern beziehst dich auf Informationen aus einem Kapitel eines Sammelbandes. Ein Sammelband charakterisiert sich dadurch, dass die unterschiedlichen Kapitel von unterschiedlichen Autoren geschrieben wurden. Dadurch musst du hierbei immer den jeweiligen Autor in deiner Quellenangabe nennen.

Struktur

Autor Nachname, Autor Vorname (Veröffentlichungsjahr): Titel des Kapitels, in: Vorname Nachname Herausgeber (Hrsg.), Titel des Sammelwerkes, ggf. Band, ggf. Auflage, Stadt: Verlag, Seitenbereich.

Beispiel: Literaturverzeichnis

Schneider, Claudia (2021): Das Bachelorstudium, in: Thomas Schwarz (Hrsg.), Tipps für ein erfolgreiches Studium, 1. Bd. , 3. Aufl., Nürnberg: BachelorPrint Verlag, S. 42–110.

Beispiel: Verweis im Text

Die Harvard-Zitierweise kann für viele Studenten „der Schlüssel zu einer gelungenen Abschlussarbeit“ sein (Schneider 2002: 19).

Merke: Der Name zu Beginn der Quellenangabe und im Verweis im Text ist der Autorenname, nicht der Name des Herausgebers. Der Herausgeber tritt nur in der Quellenangabe im Literaturverzeichnis auf.