Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren

Lesedauer: 5 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Abbildungen-Tabellen-APA-zitieren-Definition

Um den Fließtext anschaulicher zu gestalten und Zusammenhänge visuell darzustellen, werden in vielen wissenschaftlichen Arbeiten Tabellen und die verschiedensten Formen von Abbildungen genutzt. Beispielsweise können die Diagramme, Fotos und Schemata sein. Eines haben jedoch alle davon gemeinsam: Du musst wissen, wie du auf sie mit APA zitieren kannst. Dies geht vergleichsweise einfach.

Abbildung und Tabellen nach APA zitieren «einfach erklärt»

Möchtest du Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren, benötigst du einen Verweis direkt unter der Abbildung/Tabelle, einen Verweis im Text und einen Eintrag im Literaturverzeichnis. Die Struktur der Quellenangabe orientiert sich stets an der Form der Quelle.

Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren: Grundlagen

Die Abkürzung APA steht für die American Psychological Association und bezeichnet zumeist die Richtlinien, die diese für das Zitieren in wissenschaftlichen Arbeiten veröffentlicht hat. Um diese zu zitieren, werden sie zunächst fortlaufend nummeriert und anschließend mit einer vollständigen Quellenangabe versehen. (Abbildungen und Tabellen werden dabei separat nummeriert)

Diese bestehen aus einer:

  • Kurzangabe direkt unter der Abbildung oder Tabelle
  • einem Textverweis
  • einem Verweis im Literaturverzeichnis.

Die exakte Struktur der Quellenangabe orientiert sich an der Art der Quelle, aus der die Abbildung oder Tabelle ursprünglich stammt.

Merke: Willst du Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren, die durch Copyright geschützt sind, benötigst du eine Erlaubnis dafür. Ob diese urheberrechtlich geschützt ist, findest du meist dort, wo du sie entnommen hast. Bei Büchern finden sich solche Informationen beispielsweise im Impressum.

Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren: Vollständige Quellenangabe

Wenn du Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren möchtest, benötigt die vollständige Quellenangabe:

  • eine Angabe direkt unter der Abbildung
  • einen Verweis im Fließtext
  • einen Eintrag in deinem Literaturverzeichnis

Dabei erhält jede Tabelle oder Abbildung eine Nummer und einen kurzen Titel, sodass klar ist, worauf sich die Textverweise beziehen.

APA-Quellenangabe in den Anmerkungen

Direkt unter einer Abbildung oder Tabelle können sich Anmerkungen befinden, die Details zu der Grafik erläutern. Darauf folgt die Quellenangabe, in der die Angaben durch Kommata voneinander getrennt werden. Folgende Angaben sind erforderlich:

  • Name des Autors
  • Jahr der Veröffentlichung
  • Seitenzahl im Originalwerk

Die Nummerierung und der Titel stehen meist fett gedruckt über der zugehörigen Abbildung oder Tabelle. Vorgegeben ist dabei auch die linksbündige Ausrichtung des Textes. Einige Universitäten erlauben die Nummer und den Titel mit der Quellenangabe unter die Abbildung zu setzen. Informiere dich daher über die Richtlinien deiner Hochschule und halte die Form ein.

Abbildungen-Tabellen-APA-zitieren-Anmerkungen

Um Abbildungen und Tabellen nach APA zu zitieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Beschriftung der Abbildung beziehungsweise Tabelle orientiert sich daran, ob du sie wiedergegeben, nachgebildet oder gar selbst entworfen hast.

Bei angepassten, also nachgebildeten Tabellen und Grafiken, verwendest du im Quellenverweis den Zusatz «in Anlehnung an» oder «adaptiert aus».

Beispiel für eine wiedergegebene Abbildung
Schneider, 2022, S. 12

Beispiel für eine angepasste Abbildung
In Anlehnung an Schneider, 2022, S. 12

Beispiel für eine selbst erstellte Abbildung
eigene Darstellung

Der Verweis im Text von Abbildungen und Tabellen

Wenn du Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren musst, darf ein entsprechender Verweis im Text nicht fehlen. Denn Grafiken stehen niemals für sich allein, sondern müssen stets im Fließtext erwähnt und erläutert werden. Um auf eine Abbildung oder Tabelle Bezug zu nehmen, nennst du ihre

  • Nummer
  • den Nachnamen des Autors
  • das Jahr der Veröffentlichung
  • die Seitenzahl

auf der die Abbildung im Originalwerk zu finden war.

Beispiel

Schwarz (2022, S. 12) zeigt in seinen Ausführungen deutlich, wie wichtig es für Forschende ist, Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren zu können (siehe Tabelle 3).

Die gängigsten Formulierungen für Verweise auf eine Tabelle oder Abbildung sind «siehe» und «vgl.» (vergleiche). Welchen dieser beiden Begriffe du verwendest, hängt von der Präferenz deiner Hochschule ab. Die Vorgehensweise sollte dann durchgehend beibehalten werden.

Zusätzlich kannst du entscheiden, ob du das Wort «Abbildung» ausschreibst oder als «Abb.» abkürzt, auch hier solltest du jedoch die ganze Arbeit über bei derselben Form bleiben.

Abbildungen und Tabellen im Literaturverzeichnis angeben

Wenn du Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren möchtest, müssen die Quellen stets auch im Literaturverzeichnis angegeben werden. Das Format richtet sich dabei nach der Originalquelle.

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis

Das Erstellen eines Abbildungs- und Tabellenverzeichnis ist keine Pflicht. Nutzt du in deiner Arbeit besonders viele Tabellen und Abbildungen, kann es jedoch sinnvoll sein, dennoch ein Verzeichnis dafür anzulegen.

Abbildungs- und Tabellenverzeichnisse stehen direkt nach dem Inhaltsverzeichnis. Um diese zu zitieren, benötigst du Folgendes:

  • die Nummer
  • den Titel
  • die Seitenzahl der Abbildung

Auflisten musst du alle Abbildungen, die du von anderen Personen bezogen hast. Benutzt du eigene Daten als Abbildung oder Tabelle, musst du diese nicht mit angeben.

Abbildungen-Tabellen-APA-zitieren-Abbildungsverzeichnis

Häufig gestellte Fragen

Um Abbildungen und Tabellen nach APA zu zitieren, benötigst du eine Angabe

  • unter der Abbildung oder Tabelle,
  • einen Verweis im Fließtext
  • und einen Eintrag im Literaturverzeichnis.

Möchtest du Abbildungen und Tabellen nach APA zitieren, musst du sie stets mitsamt ihrer Nummer nennen. Die Nummern werden bei 1 beginnend fortlaufend vergeben.

Wer zitieren möchte, braucht nicht zwingend ein Abbildungs- und Tabellenverzeichnis. Bei besonders vielen Grafiken kann es aber dennoch sinnvoll sein, eines anzulegen.

Du benötigst vorher erst die Erlaubnis des Inhabers, wenn sie Copyright geschützt ist.

Die Zitierweise wird meist von der Universität vorgegeben, diese erfährst du bei deinem Betreuer oder in der Prüfungsordnung.