Experte-Definition – Die Essenz von Fachkompetenz

25.10.22 Allgemeine Begrifflichkeiten Lesedauer: 6min

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

0 Bewertungen


Experte-Definition-01

Experteninterviews  können unterschiedliche Zwecke haben, wie beispielsweise die Überprüfung von theoretisch hergeleiteten Hypothesen oder die Ergänzung von statistischen Analyseverfahren. Doch wer darf überhaupt laut Definition als Experte gelten, wie findet man ihn und wie kann sein Wissen zur Beantwortung der Forschungsfrage beitragen? Du erfährst alles zu der Methodik in diesem Beitrag.

Experte «einfach erklärt»

Ein Experte ist grundsätzlich eine Person mit umfassendem Wissen in einem bestimmten Bereich. Sie ist in der Lage, komplexe Probleme zu verstehen und fundierte Entscheidungen zu treffen. Experten werden oft für ihre Fachkenntnisse konsultiert, um Rat zu geben oder spezifische Probleme zu lösen.

Definition: Experte

Experten sind als sachkundige Persönlichkeiten im Bereich des Untersuchungsfeldes tätig (zum Beispiel in Institutionen oder Organisationen) und verfügen dadurch neben Fachwissen auch über spezialisiertes Handlungs-, Erfahrungs- und Betriebswissen. Ihre herausragende Kompetenz und ihren Status erwerben sie durch Erwerbstätigkeit, persönliches Interesse, ausgiebige Erfahrungen oder privilegierte Verbindungen zu Institutionen beziehungsweise Organisationen. Als besonders prägnante Experten Definition könnte man also auch von «Insidern» sprechen. Es gibt somit ganz unterschiedliche Arten von Experten, die ihr Wissen auch außerhalb beruflicher Rollen erworben haben können.

Folgende Personen zählen unter anderem dazu:

  • Unternehmensberater
  • Geschäftsführer
  • Mediziner
  • akademische Experten (z.B. Professoren)
  • Investor
  • Regierungsbeamte
  • Politiker
  • Manager

Experte vs. Laie

Als einen Laien bezeichnet man eine Person, die in einem bestimmten Themengebiet keine Fachkenntnisse oder speziellen Fähigkeiten hat. Somit stellen die Laien das genaue Gegenteil zur Definition von «Experten» dar. Sie sind nicht oder nur oberflächlich im jeweiligen Untersuchungsfeld verankert und haben damit auch keine Möglichkeit, sich besondere Arten von Wissen und Fähigkeiten darin anzueignen. Überschneidungen gibt es nur insofern, als dass Experten in anderen Feldern, die nicht zu ihrem Fachgebiet gehören, natürlich auch zu Laien werden können und umgekehrt.

Prüfe deine Arbeit vor dem Druck
Mit der formellen Endkontrolle von BachelorPrint bekommst du bereits vor der Bestellung eine digitale Vorschau deiner gedruckten Arbeit. So kannst du die letzten Fehler deiner Arbeit beheben, damit der Perfektion deiner gedruckten Arbeit nichts mehr im Weg steht.

Den passenden Experten per Definition finden

Hast du die Ebene der Experten Definition erfolgreich hinter dir gelassen, kannst du dich der Suche nach den passenden Experten widmen (vorausgesetzt, du hast auch schon eine Forschungsfrage definiert, um dein spezifisches Erkenntnisinteresse innerhalb des jeweiligen Fachgebietes abzustecken).

Unserer zuvor aufgestellten Experte-Definition folgend, solltest du dich dabei nicht nur auf formale Kriterien (wie zum Beispiel eine akademische Ausbildung) konzentrieren, sondern auch das Tätigkeitsprofil, die organisatorisch-institutionellen Zugehörigkeiten sowie den Erfahrungshorizont möglicher Kandidaten mitberücksichtigen. Dabei kannst du durchaus auch auf den ersten Blick unkonventionell anmutende Entscheidungen treffen: Im Bereich der Erziehung können beispielsweise nicht nur Lehrer und Pädagogen, sondern auch Eltern als Experten in Frage kommen.

Folgende Aspekte können dir helfen, auf Basis deiner Definition von «Experte» eine gute Auswahl zu treffen:

  • Zugehörigkeit zu bestimmten Organisationen
  • Reputation und Position bestimmter Personen
  • Entscheidungskompetenzen und Einflussmöglichkeiten

Bezieht sich deine Definition von Experte auf den medialen beziehungsweise journalistischen Bereich, könntest du beispielsweise unter Berücksichtigung der genannten Kriterien den Chefredakteur eines bekannten Mediums in Erwägung ziehen. Deine Experte-Definition sowie die Auswahl der Interviewpartner solltest du zur Absicherung auch mit deinem Betreuer abstimmen.

Richtige Kontaktaufnahme mit Experten laut Definition

Das Finden und richtige Kontaktieren von Experten laut Definition, ist ein entscheidender Schritt für die Durchführung eines Experteninterviews als wissenschaftlich gewählte Forschungsmethode. Dahingehend gibt es verschiedene Möglichkeiten mit einem potenziellen Experten in Kontakt zu treten.

  • Einerseits können akademische Publikationen, Studien oder Fachliteratur herangezogen werden, um herauszufinden, wer in einem bestimmten Fachgebiet führend ist. Oft werden darin die Kontaktinformationen der Autoren angegeben, was die Kontaktaufnahme per E-Mail ermöglicht.
  • Weiterhin können wissenschaftliche Konferenzen oder Fachveranstaltungen zu einem bestimmten Fachgebiet besucht werden, wo persönlich auf Experten laut Definition zugegangen werden kann. Der persönliche Kontakt führt eher dazu, das Interesse des Experten für eine Teilnahme an einem Experteninterview zu wecken.
  • Darüber hinaus bieten soziale Medien, wie beispielsweise LinkedIn ebenfalls eine breite Plattform, um mit Experten über eine direkte Nachricht über LinkedIn in Kontakt zu kommen.

Unabhängig vom gewählten Kommunikationsweg ist es wichtig und unerlässlich, bei der Kontaktaufnahme stets höflich und respektvoll vorzugehen, um den Experten für ein Interview zu begeistern. Außerdem sollte man sich diesem zuerst kurz vorstellen und anschließend auf das Forschungsprojekt eingehen sowie den Grund, warum man an der Expertise der Person interessiert ist. Zudem ist es ratsam, eine kurze Zusammenfassung des Forschungsprojekts oder der Interviewziele anzufügen, um eine Rückmeldung zu erhalten.

Letztendlich hängt die Wahl der Kontaktaufnahmemethode von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Verfügbarkeit von Kontaktinformationen oder der Präferenzen des Forschers. Die Kombination mehrerer Ansätze erhöht häufig die Chancen, hochqualifizierte Experten laut Definition für einInterview zu gewinnen.

Um dir die Kontaktanfrage per E-Mail oder LinkedIn zu erleichtern, haben wir dir eine beispielhafte E-Mail verfasst, sodass du bei der Kommunikation mit einem Experten laut Definition überzeugst. Selbstverständlich kannst du dieses Anschreiben individuell anpassen und gegebenenfalls auch weitere Informationen, wie dein Semester oder deine Universität/Hochschule hinzufügen.

Beispiel: Anschreiben eines Experten laut Definition

Sehr geehrte/r [Name des Experten],

Ich hoffe, diese Nachricht erreicht Sie bei bester Gesundheit. Mein Name ist [dein Name] und ich arbeite derzeit an einem Projekt/meiner Bachelorarbeit, das/die sich mit [kurze Beschreibung des Themas] beschäftigt. Dabei bin ich auf Ihre beeindruckende Expertise gestoßen und würde gerne Ihre Einsichten und Erfahrungen in Form eines Experteninterviews kennenlernen.

Ich bin besonders an Ihrem Fachwissen in Bezug auf [spezifisches Thema oder Bereich] interessiert, da ich glaube, dass Ihre Perspektive einen wertvollen Beitrag zu meinem Projekt/meiner Bachelorarbeit leisten könnte. Ich plane, Fragen zu [Themenbereichen] zu stellen, um ein tieferes Verständnis zu gewinnen und von Ihrer Expertise zu profitieren.

In Bezug auf die Art des Interviews und die entsprechenden Kommunikationswege bin ich flexibel. Gerne könnte das Interview telefonisch stattfinden, um Ihnen Zeit und Aufwand zu ersparen. Alternativ stehe ich auch für ein persönliches Treffen zur Verfügung, sofern es Ihre Zeit erlaubt und die Umstände es zulassen.

Für eine bequeme Terminvereinbarung würde ich gerne wissen, ob Sie bevorzugte Tage oder Uhrzeiten haben. Bitte lassen Sie mich auch wissen, welcher Kommunikationsweg sich für Sie am besten eignet. Ich bin per E-Mail unter [deine E-Mail-Adresse] erreichbar oder auch über LinkedIn (dein LinkedIn-Profil]).

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Zeit und Ihre Bereitschaft, Ihre Fachkenntnisse zu teilen. Ich bin überzeugt, dass dieses Interview für beide Seiten bereichernd sein wird und freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen,

[dein Name]

Interview mit einem Experten durchführen

Mindestens so wichtig wie die Experten Definition ist die professionelle Durchführung des Interviews. Dieses kann sowohl als quantitatives als auch qualitatives Interview gestaltet werden. Hier zeigen wir dir, woran sich wichtige Unterscheidungen knüpfen:

Dabei handelt es sich um ein relativ offen gehaltenes und flexibles Interview auf Basis eines groben thematischen Rahmens.

Mögliche Interviewformen:

  • teilstrukturiertes Interview
  • exploratives Tiefeninterview
  • fokussiertes Tiefeninterview

Dieses stellt ein strukturiertes Interview dar, welchem ein Großteil in sich geschlossener Fragebogen zugrunde liegt.

Mögliche Interviewformen:

  • Fragebogen
  • vollstandardisiertes Interview
  • halbstandardisiertes Interview

Vor- und Nachteile

Auch Experteninterviews haben Vor- und Nachteile, genauso wie jede andere Methodik auch. Dabei musst du individuell abwägen, welche Seite für deine wissenschaftliche Arbeit überwiegt.

Vorteile Nachteile
Erarbeitung des Themas ohne (viel) Forschungsliteratur Hoher Aufwand bei der Vorbereitung
Interne Ansichten von Organisationen Hoher Aufwand bei der Auswertung
Detaillierte Informationen Komplizierte Suche nach passenden Experten
Möglichkeit zu Nachfragen Schwere Zugänglichkeit zu Experten
Deine Arbeit gedruckt von BachelorPrint
Mit BachelorPrint erhältst du deine hochwertig gedruckte Arbeit mit einer persönlich konfigurierten Bindung bereits ab CHF 7,90. Und unser kostenloser Express-Versand sorgt dafür, dass jeder Schweizer-Student die Arbeit bereits am nächsten Tag in seinen Händen hält.

Häufig gestellte Fragen

Für eine besonders kompakte Experten Definition lassen sich Synonyme wie «Fachmann», «Kenner» oder «Sachverständiger» ins Treffen führen.14 Eine genauere Definition für «Experte» findest du weiter oben im Artikel.

Als Experten können sich Personen unter anderem durch ihre Ausbildung und berufliche Tätigkeit, aber auch durch persönliches Interesse und viele weitere Faktoren qualifizieren. Genauere Ausführungen zu diesem Punkt folgen weiter unten im Artikel.

Die Experten Definition bereitet in wissenschaftlichen Arbeiten erfahrungsgemäß regelmäßig Schwierigkeiten.2 Diesem Umstand solltest du Rechnung tragen, indem du klarstellst, was du unter der Definition von «Experte» verstehst.

Als Experten kommen nicht nur Akademiker und Professoren in Frage. Einige alternative Expertenbeispiele findest du in unserem Beitrag.

Experten werden befragt, um ihr spezialisiertes Fach- und Praxiswissen in Untersuchungen nutzen zu können. Sie fungieren entweder als unmittelbare Zielgruppe zur Beantwortung aufgeworfener Fragen oder als Inhaber von kontextuellem Wissen, das als Grundlage für Vorstudien zu breiter angelegten Analysen dient.