Strukturiertes Interview – Alles auf einen Blick

Lesedauer: 4 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Strukturiertes-Interview-Definition

Wenn du im Rahmen deiner wissenschaftlichen Arbeit zu Datenerhebungszwecken eine Befragung beziehungsweise ein Interview durchführst, musst du eine Grundsatzentscheidung im Hinblick auf deren Standardisierungsgrad treffen.1 Man unterscheidet dabei zwischen unstrukturierten Interviews, semistrukturierten Interviews sowie strukturierten Interviews.1 In diesem Artikel wollen wir uns mit der dritten Variante befassen.

Strukturiertes Interview «einfach erklärt»

Ein strukturiertes Interview ist so aufgebaut, dass alle Befragten dieselben Fragen in der gleichen Reihenfolge gestellt bekommen. Der Grund dafür ist, dass man anschließend eine möglichst repräsentative Stichprobe für die Grundgesamtheit erhält. Hauptsächlich werden hier geschlossene Fragen verwendet.

Definition: Strukturiertes Interview

Ein strukturiertes Interview zeichnet sich dadurch aus, dass allen Befragten identisch formulierte Fragestellungen in der exakt gleichen Reihenfolge vorgelegt werden. Die starke Standardisierung von Fragebogen und Interviewablauf zielt darauf ab, die Vergleichbarkeit der erhobenen Daten zu gewährleisten. Ein strukturiertes Interview bietet sich in methodischer Hinsicht besonders dann an, wenn du systematisch Hypothesen prüfen, statistische Auswertungen vornehmen und Schlüsse von der Stichprobe auf die Grundgesamtheit vornehmen möchtest.1

Ein strukturiertes Interview verlangt darüber hinaus, dass sich der Leiter der Befragung über alle Befragungen hinweg möglichst neutral und sachlich verhält, damit die Befragten im Hinblick auf den untersuchten Sachverhalt nicht beeinflusst werden.1

Ein in diesem Sinne strukturiertes Interview zählt zur quantitativen Forschung.2 Die gestellten Fragen sind überwiegend geschlossener Natur.2 Sie gehen also mit vorgegebenen Antwortmöglichkeiten einher.3 Hierbei ist darauf zu achten, dass die Antwortmöglichkeiten erschöpfend und wechselseitig ausschließend gehalten sind.3

Merke: Aus pragmatischen Gründen kann ein strukturiertes Interview bei Bedarf auch einige offene Fragestellungen enthalten.3

Strukturiertes Interview vs. Umfrage

Bei der Umfrage handelt es sich um eine Form der Befragung, die beispielsweise in der Marktforschung zum Tragen kommt. Gemeinsamkeiten zum strukturierten Interview lassen sich im Hinblick auf den häufig sehr hohen Standardisierungsgrad feststellen.

Strukturiertes Interview Umfrage
Viele Fragen an eine Person Identische Fragen an viele Personen
Begrenzte Anzahl an Befragten Hohe Anzahl an Befragten
Befragung von Experten zu einem Thema Befragung zu Meinungen/Einstellung
Offene Fragen möglich

Fragestellungen für das strukturierte Interview

Ein strukturiertes Interview zeichnet sich mehrheitlich durch geschlossene Fragestellungen aus.

Beispiele: geschlossene Fragestellungen

Welche Note hattest du in deiner letzten Klausur?
⇒ sehr gut | gut | befriedigend | ausreichend | mangelhaft

Studierst du neben deinem Hauptstudium noch ein zweites Fach?
⇒ ja | nein

Bist du neben deinem Studium berufstätig?
⇒ ja | nein

Wie lange dauert die Anreise von deinem Wohnsitz zu deiner Hochschule?
⇒ unter 30 Minuten | zwischen 30 und 60 Minuten | über 60 Minuten

Welcher dieser Altersgruppen gehörst du an?
⇒ unter 18 Jahre | 18-23 Jahre | 23-28 Jahre | über 28 Jahre

Wie erwähnt, kann ein strukturiertes Interview bei Bedarf auch einige offene Fragen enthalten. Wichtig ist dabei, den Befragten möglichst exakt zu vermitteln, worauf du mit ihnen hinauswillst.

Beispiel für offene Fragen:

  • Was ist der wichtigste Grund, weshalb du dich entschlossen hast, ein Hochschulstudium aufzunehmen?
  • In welchen Studiengängen warst du im letzten Semester inskribiert?
  • Welche Verbesserungsvorschläge hast du für die Gestaltung des Fachcurriculums in deinem Hauptstudium? Nenne maximal drei.

Strukturiertes Interview: Vor- und Nachteile

Die folgende Tabelle zeigt dir die Vor- und Nachteile des strukturierten Interviews:

Vorteile Nachteile
Ermöglicht große Fallzahlen2 Standardisierung schränkt subjektive Repräsentation ein4
Feste Struktur ist unanfällig für Fehler Keine Spontanität4
Gute Vergleichbarkeit4 Keine Möglichkeit für Nachfragen4
Unkomplizierte Auswertung4 Unpersönlichkeit durch hohe Standardisierung4

Die unterschiedlichen Interviewformen

Ein strukturiertes Interview stellt eine von drei Möglichkeiten der Gestaltung von Interviews dar. Die verschiedenen Interviewformen unterscheiden sich deutlich und werden in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt:

Interviewform strukturiert semistrukturiert unstrukturiert
Feste Fragenanzahl Ja Nein Nein
Feste Reihenfolge Ja Nein Nein
Vorgegebene Fragen Ja Nein Nein
Rückfragen möglich Nein Ja Ja

Häufig gestellte Fragen

Ein strukturiertes Interview ist eine Form der Befragung, die sich durch einen vergleichsweise hohen Standardisierungsgrad auszeichnet.

Ja, ein strukturiertes Interview zeichnet sich durch vorgegebene Fragen aus, die für alle Befragten identisch sind.

Ein strukturiertes Interview lässt in der Regel keine Veränderung der Fragenreihung zu.

Ein strukturiertes Interview basiert mehrheitlich auf geschlossenen Fragen. Vereinzelt können aber auch offene Fragen vorkommen.

Aufgrund seines hohen Standardisierungsgrades ist ein strukturiertes Interview als quantitative Methode einzustufen.

Quellen

1 Universität Duisburg Essen: Digitale Dienste der Universität stehen nicht zur Verfügung, in: Universität Duisberg Essen, o.D., [online] https://www.uni-due.de/imperia/md/content/soziologie/6a_erhebung_befragung.pdf (zuletzt abgerufen am 29.11.2022)

2 Dr. Lang, Sabine: Empirische Forschungsmethoden, in: Universität Trier, o.D., [online] https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb1/prof/PAD/SP2/Allgemein/Lang_Skript_komplett.pdf (zuletzt abgerufen am 29.11.2022)

3 Sökefeld, Martin: 5. Strukturierte Interviews und Fragebögen, in: Ludwig-Maximilians-Universität München, o.D., [online] https://epub.ub.uni-muenchen.de/30852/1/Soekefeld_2003_Strukturierte_Interviews_und_Frageboegen.pdf (zuletzt abgerufen am 29.11.2022)

4 Renner, Karl-Heinz/ Jacob, Nora-Corina: Was ist ein Interview, in: Springer Verlag, 2020, [online] https://lehrbuch-psychologie.springer.com/sites/default/files/atoms/files/leseprobe_renner.pdf (zuletzt abgerufen am 29.11.2022)